SPD Kernen im Remstal

 

Bundestagskandidat Alexander Bauer als Praktikant in der Pflege

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


v.l.n.r. Rita Richter, Alexander Bauer, Christine Reich

Nach Beendigung seines eintägigen Praktikums am 14. August 2013 im Pflegeheim des Alexanderstifts in Rudersberg wurde Bundestagskandidat Alexander Bauer von den Verantwortlichen gebeten, seine Eindrücke und Gedanken, die er im Frühdienst sammeln konnte, in Worten zum Ausdruck zu bringen.

Lesen sie hier, was Alexander Bauer für sich mitgenommen hat:

Menschlichkeit und Pflege

Ein Kommentar von Alexander Bauer, Bundestagskandidat der SPD im Wahlkreis Waiblingen

Ganz bewusst hatte ich dem Alexanderstift geantwortet, dass mich, nicht nur die geplante Informationsveranstaltung am 10. September interessiert, sondern ich auch ganz gerne für einen Tag als Praktikant die Pflege vor Ort im Alexanderstift kennenlernen würde. Schnell kam per Mail die Antwort, dass man mich sehr gerne als Praktikant einladen möchte.

Herzlich und offen war dann auch am 14. August der Empfang in Rudersberg. Pflegedienstleiterin Rita Richter und Praxisausbilderin Christine Reich, die mich auf beeindruckende Weise durch den Frühdienst (06.15 – 13:00 Uhr) führten sollte, nahmen mich in Empfang.


Für mich wurde das ein Tag, an dem ich die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses auf eine ganz persönliche Art und Weise kennen lernen durfte. Ich sah die Herzlichkeit, aber auch die Grenzen: eine ständige Balance zwischen der notwendigen Pflege und der Wahrung der menschlichen Würde. Ich sah wie man mit Zeit und im Gespräch einen gemeinsamen Weg fand, um die notwendigen Maßnahmen durchzuführen, um auch die noch vorhandenen Eigenständigkeiten und Fähigkeiten so gut wie möglich in die immer wiederkehrenden Abläufe des Alltags einbinden zu können.

Mit allen Sinnen war es mir möglich, die Situation und Atmosphäre aufzunehmen, was nur gelingt, wenn man sich offen darauf einlässt und keine Berührungsängste hat. Es wird einem bewusst, welche Kraft erforderlich ist, diesen Beruf tagtäglich auszuüben, körperlich wie seelisch und dabei nicht die Balance zu verlieren. Für mich wurde das zu einer gewollten Erfahrung, die ich so aus meinem dienstlichen Bereich nicht kannte. Als Kriminalhauptkommissar komme ich normalerweise erst, wenn die Menschen kalt sind.

Eine weitere Erfahrung ist mir wichtig: Die Dokumentation der Maßnahmen und die fortlaufenden Überprüfungen, ob sich bei den Bewohnerinnen und Bewohnern Veränderungen ergeben haben, nehmen täglich eine Zeit in Anspruch, die nirgends kostenmäßig abgebildet ist. Diese Zeit geht für die eigentliche Pflege am Menschen verloren. Gleichwohl muss man sagen, dass eine umfangreiche Dokumentation notwendig geworden ist, da Missstände und Straftaten in der Pflege mittlerweile leider kein seltenes Thema sind und dadurch viel Vertrauen auf Kosten aller rechtschaffenden Pflegeheime verloren geht.

Marktwirtschaftliche Überlegungen dürfen in der Pflege nicht die Oberhand gewinnen. Gewinnoptimierung ist hier fehl am Platz. Wer die Menschen im Pflegeheim vor Augen hat, sieht die vielen Unterlagen die man in der Politik lesen muss, in einem anderen Licht. Ganz bewusst habe ich die Gesichter vor Augen, die ich rasiert oder mit Nudeln und Soße füttern durfte. Eine Gesellschaft wird letztendlich daran gemessen, wie sie mit ihren Alten umgeht. Man sollte sich immer die Frage stellen, wie und wo man selbst im Alter gepflegt werden möchte. Die Pflege stellt für mich die größte politische Herausforderung der nächsten Jahre dar.

Der 14. August 2013 war für mich ein menschlich wertvoller Tag!




v.l.n.r. Geschäftsführer Helmut Reder, SPD-Bundestagskandidat Alexander Bauer, Pflegedienstleiterin Rita Richter

 

Homepage Alexander Bauer

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.10.2019, 19:30 Uhr OV Backnang Backnanger Gespräch
mit LKA-Präsident Ralf Michelfelder

18.11.2019, 20:00 Uhr Ortsvereinskonferenz

22.11.2019, 18:00 Uhr OV Plüderhausen Mitgliederversammlung
mit gemütlichem Jahresabschluss  

25.11.2019, 19:00 Uhr OV Schorndorf Walter Borjans (ehem. SPD-Finanzminister, NRW)

02.02.2020, 17:00 Uhr 18. Lichtmessempfang
Der 18. Lichtmessempfang der SPD-Rems-Murr findet turnusgemäß im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen statt. Der Lich …

Alle Termine

 

Wetter-Online

 

Counter

Besucher:269395
Heute:34
Online:1
 

Alexander Bauer