SPD Kernen im Remstal

 

Gedenkfeier zum 100.Geburtstag des Sozialdemokraten Karl Müller, Ehrenbürger von Schwaikheim

Veröffentlicht in Ortsverein

Am 13. September 2013 wurde der Schwaikheimer Ehrenbürger und Sozialdemokrat Karl Müller 100 Jahre alt.

In einer kleinen Feierstunde legten die Gemeinde Schwaikheim und der SPD Ortsverein Schwaikheim im Beisein der Familie Müller einen Kranz nieder.

Der SPD Ortsvereinsvorsitzende und Bundestagskandidat Alexander Bauer sprach hierzu ein Grußwort am Grab von Karl Müller.

Sehr geehrte Familie Müller
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Häuser,
Sehr geehrte Damen und Herrn Gemeinderäte,
meine sehr geehrte Damen und Herren,

als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gedenken wir heute unserem Genossen und Ehrenbürger Karl Müller zu seinem 100. Geburtstag.

Ihnen liebe Familie Müller überbringe ich zudem herzliche Grüße.



Als Ortsvereinsvorsitzender der SPD Schwaikheim ist das Jahr 2013 ein bemerkenswertes Jahr und bringt eine besondere Ehre mit sich:

Am 12. Februar 2013 standen wir hier und gedachten zusammen mit Innenminister Reinhold Gall dem 125. Geburtstag von Fritz Ulrich.

Heute am 10.09.2013 stehen wir bei Karl Müller und gedenken an seinen 100. Geburtstag.

Die Sozialdemokratie in Schwaikheim hat wahrlich eine große Tradition.

Karl Müller kam im Jahr 1913, wie auch Willy Brandt und Fritz Erler, zur Welt. Im Jahr 1913 zog bereits am Horizont der 1. Weltkrieg auf. 1989 fiel in Berlin die Mauer, die Deutschland bis dahin trennte. Karl Müller verstarb zuvor am 17.02.1989.

In diesem Jahr feiert die SPD ihr 150 jähriges Bestehen. Damit sind wir die älteste demokratische Partei Deutschlands und die traditionsreichste sozialdemokratische Partei der Welt.

Seit ihrer Gründung 1863 kämpfen Millionen unserer Mitglieder für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.



Auch muss erwähnt sein, dass die Ablehnung des Ermächtigungsgesetzes der Nazis vor 80 Jahren durch die SPD bis heute ein beispielloses Vorgehen ist und unsere demokratische Grundhaltung und Überzeugung ausweist.

Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wissen wir, dass die Frage der sozialen Gerechtigkeit und gleicher Rechte, heute und in Zukunft genauso aktuell ist, wie in den vergangenen 150 Jahren. Ohne die SPD sähe unser Land ärmer aus. Der Kampf um die soziale Gerechtigkeit bleibt daher eine Daueraufgabe.

Starke Bewunderung ergreift mich persönlich, wenn ich sehe wie gerade Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nach dem Krieg, oft mit eigenen Kriegsverletzungen, so wie auch Karl Müller, sich am Aufbau des Landes mit großem Einsatz beteiligt haben.
Karl Müller hat für die soziale Gerechtigkeit über Jahrzehnte gearbeitet, mehr noch: er hat dafür gekämpft

Karl Müller hat sich durch konkrete Hilfe für Menschen verdient gemacht.

Er hat die VdK-Ortsgruppe aufgebaut und über viele Jahrzehnte den vor allem vom Krieg betroffenen und versehrten Menschen durch kostenlose Beratungs- und Sprechstunden geholfen.

Als Sozialdemokrat war Karl Müller Gemeinderat (ab 1951), Fraktionsvorsitzender und Kreisrat, Stellvertreter des Bürgermeisters und Träger der goldenen Ehrennadel des Gemeindetages.

Karl Müller bekam das Bundesverdienstkreuz für sein soziales Engagement und wurde Ehrenbürger der Gemeinde Schwaikheim. Karl Müller ist für uns ein Vorbild.

Der SPD Ortsverein Schwaikheim dankt Karl Müller und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Homepage Alexander Bauer

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.10.2019, 19:30 Uhr OV Backnang Backnanger Gespräch
mit LKA-Präsident Ralf Michelfelder

18.11.2019, 20:00 Uhr Ortsvereinskonferenz

22.11.2019, 18:00 Uhr OV Plüderhausen Mitgliederversammlung
mit gemütlichem Jahresabschluss  

25.11.2019, 19:00 Uhr OV Schorndorf Walter Borjans (ehem. SPD-Finanzminister, NRW)

02.02.2020, 17:00 Uhr 18. Lichtmessempfang
Der 18. Lichtmessempfang der SPD-Rems-Murr findet turnusgemäß im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen statt. Der Lich …

Alle Termine

 

Wetter-Online

 

Counter

Besucher:269395
Heute:34
Online:1
 

Alexander Bauer